In unserem Newsletter Startup-Radar berichten wir einmal in der Woche über junge, frische und brandneue Startups, die noch nicht jeder kennt. Alle diese Startups stellen wir in unserem kostenpflichtigen Newsletter kurz und knapp vor und bringen sie so auf den Radar der bundesweiten Startup-Szene und im besten Fall auf die Agenda von Investoren, Unternehmen und potenziellen Kooperationspartnern. Mehrere Wochen nach der exklusiven Erstveröffentlichung in unserem Newsletter stellen wir einige der präsentierten Startups (in gekürzter Form) auch auf unserer Website vor. Jetzt Wissensvorsprung sichern und unseren Newsletter Startup-Radar sofort abonnieren

Werbung

adSoul
Mit adSoul geht in Hamburg ein Startup rund um die “Automatisierung von SEA” an den Start. Hinter dem AdTech steckt Otto Group Digital Solutions (OGDS), der Company Builder von Otto. adSoul ist aus einem internen Projekt bei shopping24 entstanden. Geführt wird das kleine Corporate-Startup von Thomas Ziegler. Geführt wird das Corporate-Startup von Thomas Ziegler.

Fraend
Hinter Fraend steckt eine weitere Plattform, die es ermöglichen soll, “Produkte verschiedener Marken, Designer und Hersteller” zu finden. Das Startup aus Berlin, das von Julius Jacobi und Claudemiro Feitosa gegründet wurde, positioniert sich dabei als P2P-Dienst, bei dem Nutzer anderen Nutzern folgen. Sogenannten Creators kann man nur gegen Bezahlung folgen.

NetBid Leaseback
Das Startup NetBid Leaseback, ein FinTech aus Hamburg, will kleinen und mittelständischen Unternehmen zur finanzieller Liquidität verhelfen. Dabei setzt die Jungfirma, die zur NetBid-Gruppe gehört, auf Maschinen-Leasing. Die Schlagwörter dabei lauten Sale- und Leaseback-Lösungen. Chef von NetBid Leaseback, das von nexum aus Köln aufgebaut wurde, ist Clemens Fritzen.

Finexity
Das Hamburger Startup Finexity tritt an, um “den Immobilienmarkt liberalisieren”. Das FinTech setzt dabei auf eine “Blockchain-basierte Immobilien-Investitionsplattform für Privatanleger”. Refinanzieren soll sich Finexity, das 2018 gegründet wurde, über eine Vermittlungsprovision. Ins Leben gerufen wurde das Startup von Paul Hülsmann, Tim Janssen und Henning Wagner.

kikudoo
Bei kikudoo aus Bargteheide dreht sich alles um das große Thema Kurse in Sachen Baby und Kinder. Junge Eltern können über die Plattform nach Kursen in ihrer Umgebung suchen. Kursanbieter wiederum können kikudoo als Verwaltungstool und Buchungssystem nutzen. Das Startup wurde von Clemens Gerbaulet, Ivo Strugar und Julius Timtschenko gegründet.

primeleads
Die Berliner Neugründung primeleads, ein Spin-off der Unternehmen Teclead und der Team IT Group, liefert seinen Kunden Infos über deren Webseitenbesucher. Primeleads identifiziert dabei unter anderem namentlich Unternehmen, die die Webseite der jeweiligen Kunden besucht haben. Und selbstredend Infos über Seitenaufrufe, Verweildauer und die konkreten Interessen.

Tipp: Jetzt unseren Newsletter Startup-Radar abonnieren!

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock