Bis tief in die Nacht hatten die Bundesspitze und der Thüringer Landesverband getagt. Danach erklärte Annegret Kramp-Karrenbauer, wie sich die Thüringer CDU nach dem Debakel um die Ministerpräsidentenwahl verhalten soll.