Bremen (dpa) – Florian Kohfeldt dachte gar nicht daran, sich seine Vorfreude auf den Pokal-Klassiker von der eigenen Krise oder der Dortmunder Offensivpower und dem Haaland-Hype nehmen zu lassen. “Es ist Pokal und das setzt etwas frei”, sagte der 37-Jährige und lächelte. “Wir haben wenig zu verliere