Der deutsche Ingenieur Philipp Scholl erlebt die Corona-Epidemie in Shanghai. Zunächst isoliert, beobachtet der 40-Jährige inzwischen eine allmähliche Normalisierung seines Alltags. Doch der Preis dafür ist ein ungekanntes Maß an Überwachung.