Hochbezahlte Spieler sollen ihren Beitrag leisten: Markus Söders Vorschlag trägt Früchte.

Werbung

Was Bayerns Ministerpräsident Söder der Fußballbranche vorgeschlagen hat, wird tatsächlich umgesetzt. Einige Bundesligaspieler verzichten auf einen Teil ihres Gehalts, BVB-Geschäftsführer Watzke auch.