Die umstrittene neue russische Verfassung ist mit mehr als drei Viertel der Stimmen angenommen worden. Kremlchef Wladimir Putin kann mit dem „Sieg und Vertrauensbeweis“ gestärkt weiter regieren – womöglich bis 2036. Es regt sich aber auch Kritik.