Nach dem Brand in Moria haben mehrere hundert Migranten eine neue Unterkunft. Andere weigern sich, wieder in ein Lager zu gehen. Sie wollen weg von der Insel Lesbos. Doch Athen bleibt hart – auch wenn der Papst zur Wahrung der Menschenwürde mahnt.