Mit Google Maps wurde die reale Welt vor 15 Jahren mit dem digitalen Abbild verknüpft. Seitdem erfasst das Unternehmen mit seinem Kartendienst mehr Wegstrecken als seine gesamte Konkurrenz. Doch Datenschützer äußern ihre Bedenken.