Es ist bereits der dritte angekündigte Rücktritt in der Thüringen-Krise: Der Ost-Beauftragte der Bundesregierung nimmt seinen Hut – auf Druck der Kanzlerin. Grund ist ein umstrittener Tweet.