41 Personen untergebracht
:
Quarantäne-Verweigerer zwangsweise in Solinger Klinik isoliert

Corona-Infizierte, die sich einer verordneten Quarantäne widersetzen, können in Nordrhein-Westfalen zwangsweise im Krankenhaus Bethanien in Solingen isoliert werden. Derzeit sind dort 41 von ihnen untergebracht.

Die Einrichtung steht zu diesem Zwecke bereits seit Mai 2020 zur Verfügung, wie das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium am Montag auf Anfrage in Düsseldorf bestätigte. Darüber hinaus seien ansteckungsverdächtige Kontaktpersonen, die sich nicht an ihre Quarantäne-Auflagen halten, laut Infektionsschutzgesetz von den Kommunen in geeigneten, gegebenenfalls ebenfalls abgeschlossenen Einrichtungen unterzubringen.

Das Krankenhaus Bethanien hat bislang laut einem Bericht der „Neuen Westfälischen“ 41 Quarantäne-Verweigerer in der Klinik untergebracht. Dafür stehen demnach im abgeschlossenen Teil der Corona-Station Zimmer mit Bad zur Verfügung, die rund um die Uhr überwacht werden.

Das Ministerium erhebt seinen Angaben zufolge keine Zahlen zu Quarantäne-Verstößen. „Die Anordnung und Überwachung der Maßnahmen erfolgt ausschließlich durch die zuständigen Behörden auf kommunaler Ebene“, erklärte ein Sprecher.

(top/dpa)



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.