Berlin (dpa) – Rechtsextremistische Kampfsportgruppen rücken immer stärker ins Blickfeld der deutschen Sicherheitsbehörden. Obgleich größere Veranstaltungen für die Szene 2020 auch wegen der Corona-Pandemie bisher kaum möglich waren, hat sich das Gemeinsame Extremismus- und Terrorismusabwehrzentrum-

Werbung