Vor dem Rucksack waschen solltest du durch den Zettel im Inneren prüfen, ob er in die Waschmaschine darf – und wenn ja, bei welchen Temperaturen. Soll der Rucksack besonders schonend behandelt werden oder darf er nicht in die Waschmaschine, kannst du die Rucksack Wäsche natürlich auch per Hand durchführen. Wir zeigen dir, wie´s geht!

Werbung

 

Rucksack mit der Hand waschen

Rucksack waschen mit der Hand
Wenn du deinen Rucksack per Hand wäscht, eignet sich ein große Wäschewanne, oder auch die Badewanne dafür

1. Rucksack ausräumen

Zunächst solltest du deinen Rucksack vollständig entleeren. Gehe dabei Schritt-für-Schritt vor:

  • Prüfe zunächst das Innenfach auf seinen Inhalt und räume Ausrüstung und Co. aus.
  • Ist das Innenfach vollständig entleert, kannst du dich den Seitentaschen und kleineren Innenfächern widmen.
  • Ist der Rucksack leer, solltest du noch einmal jeden Stauraum einzeln überprüfen.
  • Schüttle den Rucksack bestenfalls auch auf dem Kopf aus, um grobe Schmutzpartikel und kaum sichtbare Dinge wie Münzen loszuwerden. Diese würden bei der Wäsche stören und könnten das Material strapazieren.

 

2. Rucksack Zusatztaschen und Fächer öffnen

  • Stelle nun sicher, dass alle Stauräume deines Begleiters geöffnet und wasch-bereit sind.
  • Der Reißverschluss sollte vollständig geöffnet sein, damit die Reinigung ihre Wirkung auch an jedem Zentimeter des Rucksacks zeigt.
  • Auch Laschen und Clips kannst du bei diesem Schritt lösen.
  • Eventuelles Zubehör sollte natürlich vom Rucksack entfernt werden und eine eigene Wäsche erhalten.

 

3. Badewanne mit lauwarmem Wasser & Waschmittel füllen

  • Fülle nun deine Badewanne oder alternativ einen ausreichend großen Behälter mit lauwarmem Wasser.
  • Gebe ein wenig Flüssig-Waschmittel hinzu und verteile dieses gleichmäßig im Wasser. Eine viertel Kappe des Waschmittels sollte ausreichen.
  • Pulverwaschmittel könnte die Fasern deines Rucksacks aufrauen und ist eher bei starken Verschmutzungen zu verwenden.
  • Die Badewanne muss selbstverständlich nicht voll sein, damit du deinen Rucksack säubern kannst. Das Wasser sollte lediglich so hoch eingefüllt sein, dass du den Rucksack spielend leicht eintauchen und waschen kannst.

 

4. Rucksack waschen & abspülen

  • Nun kannst du deinen treuen Kumpanen reinigen. Nutze bestmöglich einen Schwamm, um alle Flächen einzuseifen und mit kreisenden Bewegungen von Schmutz zu befreien.
  • Eine Bürste kannst du für Stellen mit grobem Schmutz verwenden, aber möglichst sanft.
  • Wirkt die gesamte Fläche des Rucksacks in deinen Augen sauber genug, kannst du den Rucksack mit lauwarmem Wasser abspülen.
  • Diesen Vorgang wiederholst du am besten mehrmals, um auch alle Waschmittel-Reste aus den Fasern zu bekommen. Ansonsten kann es beim anschließenden Imprägnieren passieren, dass das Imprägniermittel nicht überall greift und dein Rucksack nicht wasserabweisend genug wird.

 

5. Luft trocknen & imprägnieren

  • Dein Rucksack sollte nun an der Luft trocknen dürfen. Ein trockener Raum mit guter Belüftung ist hierfür ideal. Öffne bei geringer Luftfeuchtigkeit gerne auch das Fenster.
  • Wurden im Rucksack schmutzige oder nasse Wäsche und Schuhe transportiert, kannst du nun auch Desinfektionsspray anwenden und trocknen lassen.
  • Erst, wenn der Rucksack auch wirklich trocken ist, kann das Imprägnieren losgehen. Trage dafür Imprägnierflüssigkeit oder -Spray gleichmäßig auf und lasse es ausreichend trocknen.
  • Anschließend kannst du den Rucksack auf Wasserdichtigkeit prüfen und bei Belieben eine zweite Schicht auftragen.

 

Reißverschlüsse & Klettverschlüsse mit der Zahnbürste reinigen

Groben Schmutz bekommst du mit den oben beschriebenen Methoden gut in den Griff. Doch schwerer zu reinigen sind Reißverschlüsse und Klettverschlüsse. Diese kannst du mit einer alten, weichen Zahnbürste und etwas Handseife sanft säubern, ohne schrubben oder dich anstrengen zu müssen. Hast du den Rucksack vorher eingeweicht, ist der Schmutz schnell beseitigt.

 

Rucksack in der Waschmaschine waschen

Rucksack waschen in der Waschmaschine
Wenn du deinen Rucksack in der Waschmaschine wäscht, achte stets auf die angegebene Waschanleitung

1. Rucksack Temperatur Hinweis beachten

Die meisten Rucksäcke können bei 30 bis 40 Grad Celsius in der Waschmaschine gereinigt werden. Dennoch solltest du anhand der Herstellerangaben prüfen, was für dein Modell das Richtige ist. Der entsprechende Hinweiszettel lässt sich meist im Inneren an den Seiten des Rucksacks oder an dessen Boden finden und sollte nie abgeschnitten werden, damit du die wichtige Information immer griffbereit hast.

 

2. Rucksack ausräumen

  • Auch bei dieser Vorgehensweise muss dein Rucksack vollständig entleert sein. Entferne alle Utensilien und Ausrüstungsgegenstände.
  • Dann kannst du Seiten- und kleinere Innentaschen prüfen und den Rucksack zu guter Letzt kopfüber ausschütteln.
  • Auf diese Weise wirst du auch Kleinkram ohne langes Abtasten los. Halte am besten eine Mülltüte bereit: Du wirst dich wundern, wie viele Reste und Wegwerf-Artikel sich im Rucksack sammeln. Insbesondere, wenn dieser regelmäßig zum Einsatz kommt.

 

3. Rucksack Zusatztaschen & Fächer öffnen

  • Öffne jeden Stauraum deines Rucksacks einzeln und achte darauf, dass die Reißverschlüsse und Laschen vollständig geöffnet sind.
  • Auch Innenfächer müssen offen sein, um richtig gereinigt werden zu können.
  • Denke auch daran, Laschen oder Klettverschlüsse zu öffnen.
  • Zubehör sollte separat gewaschen werden und sich nicht am Rucksack befinden, damit er die Reinigung an jeder Stelle erhält.

 

4. Rucksack nach Hinweis waschen

  • Nun kannst du den Rucksack in ein Wäschenetz oder einen alten Kopfkissenüberzug geben und dieses schließen. Dies schont das Rucksackmaterial in der Trommel vor allem beim Schleudergang gut.
  • Stelle den Waschgang ein, der dem Herstellerhinweis am ehesten entspricht. In der Regel reicht ein 30 Grad Kurz-Waschgang vollkommen aus.
  • Verwende Flüssigwaschmittel. Eine viertel Kappe sollte je nach Rucksackgröße ausreichend sein. (Alternativ kannst du auch eine geringe Menge Pulverwaschmittel oder Pods verwenden.)

 

5. Luft trocknen & imprägnieren

  • Dein Rucksack ist nach dem Waschgang sauber genug? Dann kannst du ihn auf die Wäscheleine hängen. Am besten trocknet er in einem trockenen und gut belüfteten Raum und nicht in der direkten Sonne, da die Farbe sonst verblasst.
  • Lasse dem Rucksack zum Trocknen viel Zeit, damit die Feuchtigkeit aus allen Fasern entweicht. Ist das nicht der Fall, kann die anschließende Imprägnierung nicht richtig haften und wird unwirksam.
  • Ist der Rucksack trocken, kannst du mit dem Imprägnieren beginnen. Trage diese gleichmäßig auf das Material auf und lasse keinen Zentimeter aus. Lasse das Mittel anschließend nach Herstellerangaben trocknen und einwirken.
  • Danach solltest du prüfen, ob das Material auch wirklich wasserdicht ist – und gegebenenfalls noch mehr Imprägniermittel auftragen.

 

Nach dem Waschen Rucksack-Nähte, Schnallen, Reißverschlüsse, etc. kontrollieren

Sobald dein Rucksack gereinigt ist, solltest du alle Bestandteile genau unter die Lupe nehmen. Prüfe, ob die Reißverschlüsse und Schnallen noch richtig sitzen, oder ob etwas verstellt oder gar neu eingestellt werden muss. Wahrscheinlich wirst du Gurte neu justieren müssen, damit der Rucksack nach dem Waschen wieder richtig sitzt.

 

Rucksack waschen mit Video-Anleitung

 

Schaumstoffteile nach dem Waschen gut ausdrücken

Polsterungen nehmen besonders viel Wasser auf und brauchen daher lange zum Trocknen. Drücke sie mehrmals gründlich aus, um das Trocknen zu beschleunigen. Wird der Rucksack im Regen nass, solltest du dies ebenfalls tun.

 

FAQs

Wann sollte ein Rucksack gewaschen werden?

Hierbei kommt es ganz auf die Nutzungsweise und -Häufigkeit an. Benutzt du deinen Begleiter regelmäßig und transportierst du darin schmutzige Wäsche oder Nasses, sollte die Reinigung per Hand nach jedem Gebrauch möglichst schonend erfolgen.

Transportierst du eher Ausrüstung und Trockenes und wird dein Rucksack nicht zu schnell schmutzig, reicht auch die gelegentliche Wäsche. In dem Fall solltest du spätestens alle drei bis sechs Monate waschen, je nachdem, wie verschmutzt der Rucksack ist. Bedenke: Auch das zu häufige Waschen strapaziert die Fasern, also das Material des Rucksacks.

Außerdem wird eine Imprägnierung mit jeder Wäsche unwirksam, sodass diese erneut aufgetragen werden muss. Dringend gewaschen werde sollte der Rucksack, wenn er feucht, nass oder generell stark schmutzig geworden ist. Spätestens, wenn du einen unangenehmen Geruch wahrnimmst, ist die Wäsche fällig.

 

Wie oft muss ein Rucksack gewaschen werden?

Wie bereits erwähnt, sollte die Wäsche je nach Nutzungshäufigkeit alle drei bis sechs Monate oder einmal im Jahr erfolgen. Kommt der Rucksack aber regelmäßig zum Einsatz und muss er grobem Schmutz standhalten, solltest du ihn nach dem Gebrauch sofort einer Wäsche unterziehen. Sonst kann es sein, dass sich Bakterien vermehren und unangenehme Gerüche entstehen. Ein feuchter Rucksack kann im schlimmsten Fall auch zu schimmeln beginnen.

 

Was tun, wenn der Rucksack schimmelt?

Was tun wenn der Rucksack schimmelt?
So sieht Schimmel auf den meisten Textilien aus

Hat der Rucksack zu schimmeln begonnen, solltest du ihn sofort waschen. Die Wäsche per Hand ist am besten geeignet. Gib zu lauwarmem Wasser und Waschmittel einen Schuss Essig in die Wanne, der die Bakterien abtötet und Schimmelspuren beseitigen kann.

Lasse den Rucksack kurz einwirken und beginne dann, das Waschmittel einzumassieren. Reinige den Rucksack mit einem Schwamm gründlich und zur Not auch mehrmals, bis der Schimmel entfernt ist. Dann solltest du das Ganze mehrmals gründlich ausspülen.

Direkt nach dem Waschen kannst du den Rucksack zum Trocknen bei gutem Wetter ins Freie hängen. Direktes Sonnenlicht hilft, Bakterien und Schimmel zu vermeiden – kann aber die Farbe deines Rucksacks verblassen lassen.

 

Was tun bei ausgelaufener Flüssigkeit?

Ist dir ein Getränk im Rucksack ausgelaufen oder hast du etwas auf diesen verschüttet, solltest du sofort handeln. Je schneller du agierst, desto leichter ist die Reinigung – und desto besser kannst du Flecken vermeiden. Weiche den Rucksack von Hand in einem Gemisch aus warmem Wasser und Handseife ein, massiere dann die verschmutzen Stellen mit der Seife.

Anschließend kannst du das Ganze gründlich ausspülen. Ist das Getränk von außen auf deinen wasserdichten Rucksack gelaufen, kannst du diesen mit warmem Wasser abspülen, um die Flüssigkeit zu entfernen. In dem Fall musst du die Imprägnierung aber zeitnah erneuern.

 

Wie sollte ein Rucksack richtig gelagert werden?

Bestenfalls lagerst du deinen Rucksack vollständig entleert und trocken flach liegend in deinem Schrank. Der Lagerungsort sollte trocken und dunkel sein, damit dein Rucksack möglichst lange aussieht, wie neu. Lagerst du ihn richtig, ist er außerdem stets griff- und einsatzbereit.

Der Beitrag Rucksack waschen erschien zuerst auf Rucksack Guide.

Rucksack Guide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.