Jordan Torunarigha im Spile von Hertha BSC bei Schalke 04 am Dienstag.

Werbung

Nach den Rassismus-Vorwürfen beim DFB-Pokalspiel bekommt Herthas Jordan Torunarigha viel Zuspruch. Auch Schalkes Chef Clemens Tönnies äußert sich. Und der DFB erklärt, warum es im Stadion keine Durchsage gab.