Bei der Münchner Sicherheitskonferenz wird der französische Präsident der Stargast sein. Während Deutschland mit sich selbst beschäftigt ist, erhofft man sich von ihm Impulse für die europäische Außenpolitik.