Siemens will sein Energiegeschäft trotz des überraschenden Chefwechsels und der Corona-Krise pünktlich an die Börse bringen. “Wir sind im Zeitplan – sowohl für die Feststellung des Carve-outs (Ausgliederung) als auch für die Vorbereitungen des Börsenganges Ende September”, sagte der scheidende Konze