Die Auswirkungen der Corona-Krise sind für jeden zu spüren. In dieser Situation ist für WELT AM SONNTAG-Herausgeber Stefan Aust selbst eine womögliche Überreaktion abwartendem Handeln vorzuziehen.