Tag Archives: ernst

Ernst & Young-Studie: USA und Russland auf gleichem Korruptionsniveau

Ernst & Young hat seine jährliche Korruptionsstudie veröffentlicht. Demnach hat Russland seine Kennwerte stark verbessert: Im Jahresergebnis hat sich die Anzahl der Befragten, die Bestechung eine verbreitete Erscheinung im Geschäftsleben nennen, um fast ein Drittel verringert. Während im Vorjahr 48 Prozent der Befragten Korruption im Unternehmenssektor als weit verbreitet ansahen, sind es in diesem Jahr laut den Umfrageergebnissen nur noch 34 Prozent. Dies sind auch fünf Prozentpunkte weniger als die Weltrate und das gleiche Niveau, auf dem sich aktuell die USA und Polen befinden. Das Durchschnittskorruptionsniveau beträgt 39 Prozent weltweit, 2014 und 2012 waren es 38 Prozent.

Laut der aktuellen Forschung gaben nur acht Prozent der Unternehmen zu, dass man in ihren Branchen zu Schmiergeldzahlungen greift, wenn ein Geschäft abgeschlossen werden soll. Diese Zahl ist in Russland um das Dreifache kleiner als im Vorjahr und kleiner als die Weltrate (elf Prozent). Besonders verbreitet ist das genannte Problem in der Ukraine (36 Prozent), in Kenia (32 Prozent) und Kolumbien (30 Prozent).

Ernst & Young selbst führt die aktuellen Umfrageergebnisse auf die Antikorruptionsaktivitäten der Behörden zurück. „Russische Behörden entwickeln und vervollständigen Antikorruptionsgesetze weiter. Unter anderem wurde die Liste der Beamten erweitert, die ihre Einnahmen publik machen sollen sowie potentielle Interessenkonflikte melden“, wird der Ernst & Young-Partner Dmitri Zhigulin von der Nachrichtenagentur RBK zitiert.

An der Umfrage haben Mitarbeiter von Einzelhandelsunternehmen, Industriebetrieben, Mineralölgesellschaften und Energieunternehmen teilgenommen. Die Studie wurde in Russland von Oktober 2015 bis Januar 2016 durchgeführt, dabei wurden Mitarbeiter der Rechts- und Finanzabteilungen von 50 russischen Großunternehmen mit einem Jahreseinkommen rund 1 Milliarde US-Dollar befragt.

Fast 3.000 Befragte aus 62 Ländern nahmen an der Studie teil. Demnach ist das Korruptionsniveau im Unternehmenssektor in Brasilien (90 Prozent), in der Ukraine (88 Prozent) und in Thailand (86 Prozent) am höchsten. Am niedrigsten sind die Werte in Finnland (0 Prozent)und Schweden (4 Prozent). 

RT Deutsch

Ernst & Young: Russia Tied with USA at 31st Place in Corruption, Ukraine in 2nd

(translated from German)

Ernst & Young have published their annual study on corruption. Russia has improved its figures drastically: to the end of the year the number of respondents seeing bribery to be a common phenomenon in business has sunken for nearly one third. Year prior, 48% considered corruption in the business-sector to be widespread. Nowadays, only 34%, according to the study, thought likewise. This number is with 5% lower than the world-rate and equal to the current level of corruption in the USA and Poland. The average rate is 39% worldwide, 2014 and 2012 it has been 38%.

According to the recent study only eight percent of the enterprises admitted using bribes in their branches in order to close a trade. This number has shrunk up to triple in Russia in comparison with the prior year and is even less than the world-rate (11 %). The problem is especially spread in the Ukraine (36 %), Kenia (32 %) and Columbia (30 %).

Ernst & Young claims anti-corruption activities of local authorities to cause such results. News agency RBK cites Dimitry Zhigulin, partner of Ernst & Young: “Russian authorities are further developing and fulfilling their anticorruption laws, i.a. the list of officials, that should make their incomes public, as well as report potential conflicts of interests, has been expanded”.

Employees of retailers, industrial enterprises, oil companies and electricity companies took part at the poll. The study was carried out in Russia from October 2015 till January 2016. Employees from legal and finance departments of 50 large-scale enterprises with the annual income of about one billion US Dollar have been questioned.

Almost 3000 respondents from 62 countries were interviewed. According to the study, the highest rates of corruption in business are 90% in Brasil, 88% in the Ukraine and 86% in Thailand. Lowest corruption rates are in Finland (0 %) and Sweden (4%).


If you want to help Russia Insider and its translations to get better — join the team of volunteer translators. For further information, please contact jean_loess@insider-news.org

RT Deutsch

Polizei sucht Terroristen – Horst Seehofer: "Bedrohung war ernst zu nehmen"

Polizei sucht Terroristen – Horst Seehofer: "Bedrohung war ernst zu nehmen"
Die Behörden suchen unter Hochdruck mutmaßliche Terroristen. Und der Innenminister setzt auf verstärkten Austausch mit befreundeten Staaten. Doch wie groß war die Terrorgefahr in München wirklich? Nach dem Terroralarm von München fahndet die …
Read more on Web.de


CSU auf Kampflinie gegen Islamisten und Terroristen
"Terrorismus wirksam bekämpfen": Unter diesem Titel will die CSU-Landesgruppe in Wildbad Kreuth ein Papier verabschieden. Dahin enthalten: schärfere Regeln für Facebook und Fußfesseln für Gefährder.
Read more on DIE WELT


München: Sind Terroristen noch in der Stadt? Polizei zeigt Präsenz
Nach dem Terroralarm in der Silvesternacht in München fahndet die Polizei weiter nach angeblichen potenziellen Attentätern aus Syrien und dem Irak. Dazu werden in den nächsten Tagen auch Hinweise aus der Bevölkerung kriminalpolizeilich abgearbeitet, …
Read more on STERN