Eine Wunderkiste aus Mediensatire, Tierethik und Popkultur – Thomas Brussig will in seinem Buch “Die Verwandelten” viel unterbringen. Doch aus dem Gewirbel der Anspielungen entsteht kein guter Roman.