Nach der Wahl in Thüringen bleibt die CDU auf der Oppositionsbank – und tut sich damit schwer. Wie stark darf die Partei Partner für R2G sein, ohne die eigene Identität zu riskieren? Von Ulli Sondermann-Becker.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.