Im Wald leben offenbar wieder mehr Vögel – jedoch weniger auf Wiesen, Weiden und Äckern. Das Bundesamt für Naturschutz hat eine Bestandsaufnahme vorgestellt. Besonders selten sind Rebhuhn, Kiebitz und Turteltaube zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.