Trotz anhaltender Kritik legt der neu gewählte Thüringer Ministerpräsident Thomas Kemmerich sein Amt nicht nieder – noch nicht. Einen „geordneten Übergang“ soll es geben. Dabei herrscht zumindest politisch im Freistaat längst Chaos.