Bei einem zweitägigen Gipfel suchen Experten der WHO nach Antworten auf drängende Fragen zum Coronavirus. Derweil stieg die Zahl der Todesopfer auf über 1000 in China. Mehr als 42.000 Menschen haben sich bereits infiziert.

Werbung