Beim sogenannten Bodypacking werden Drogen in unverdaulichen Behältnissen verschluckt, um sie an der Zollkontrolle vorbeizulotsen. In München ist so ein Fall aufgeflogen.