Wenig Glanz, dennoch souverän. Der FC Bayern hat mit fünf Neuen in der Startelf die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. Gegen Fünftligist Düren trifft der neue Lewandowski-Ersatz gleich, ein Rückkehrer überzeugt.

Werbung