Wegen der Ausgangsbeschränkungen sitzen zwar wieder mehr Zuschauer als sonst vor den Fernsehgeräten, aber die Werbekunden schalteten viel weniger Spots. Als Konsequenz fällt der Konzernumsatz im zweiten Quartal um 25 Prozent. Vorstandschef Beaujean hofft jetzt auf das zweite Halbjahr.