Erst gab es einen polternden Tweet des Präsidenten – dann reduzierte das Justizministerium seine Strafempfehlung gegen Donald Trumps Vertrauten Roger Stone. Die Affäre hat nun drastische personelle Konsequenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.